Sozialpädiatrisches Zentrum an der DRK-Kinderklinik Siegen feiert 40-jähriges Bestehen

wS/dr Siegen – Behinderte und von Behinderung bedrohte Kinder und Jugendliche werden seit 40 Jahren im SPZ Siegen kompetent untersucht, behandelt und rehabilitiert

Am 1. Mai 1973 öffneten sich erstmals die Türen des heutigen Sozialpädiatrischen Zentrums – damals Zentrum für bewegungsgestörte Kinder genannt – auf dem Wellersberg. Damit zählt diese Einrichtung zu einer der ältesten und, dank der engagierten Arbeit aller dort Beschäftigten und des beständigen Vertrauens der Patienten und ihrer Familien, zu den renommiertesten ihrer Art.

Dieses Jubiläum wurde am Samstag, dem 04.05. dann auch im Rahmen einer kleinen Festveranstaltung gebührend gefeiert. Chefarzt Dr. Holger Petri und sein Team konnten mehr als 60 Gäste auf dem Wellersberg begrüßen, unter ihnen auch Landrat Paul Breuer und der Europaabgeordnete Dr. Peter Liese, selbst Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin. In seiner Gastrede zeigte Dr. Liese die Entwicklung der Kinderheilkunde mit der Sozialpädiatrie als wichtigem Element der Gesundheitsversorgung von Kindern und Jugendlichen auf, erläuterte aber auch die gravierenden Unterschiede z.B. des Inklusionsgedankens und seiner Umsetzung in Europa.

In der europaweiten Betrachtung waren sich die Anwesenden einig, dass man mit dem Siegener SPZ seit 40 Jahren ein sehr wichtiges Versorgungselement vor Ort hat, das dank seines guten Rufes auch über die Region hinaus bedeutsam ist. 9 Ärzte und über 60 Psychologen, Therapeuten und weitere Fachkräfte
versorgten alleine 2012 fast 8.500 Patienten von 0 bis 21 Jahren aus dem über 100 km großen Einzugsgebiet ambulant. Neben dem SPZ auf dem Wellersberg können Eltern und Patienten aus Wittgenstein seit 1989 eine Aussenstelle des SPZ in Bad Berleburg aufsuchen.

Eltern und Kind, Arzt und Therapeut, Untersuchung und Versorgung unter einem Dach – kindheitslang und familienorientiert – unter diesem Ihr Ansprechpartner: Arnd Dickel • Tel.: 02 71 / 23 45-374 • Fax: 02 71 / 5 63 91 DRK-Kinderklinik Siegen • Wellersbergstraße 60 • 57072 Siegen • www.drk-kinderklinik.de E-mail: arnd.dickel@drk-kinderklinik.de

Motto arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozialpädiatrischen Zentrums (SPZ) seit 40 Jahren. Ziel ist es, möglichst vielen Kindern mit Entwicklungsstörungen unterschiedlicher Art und Schwere einen Weg in die ihm gemäße Selbständigkeit zu ebnen und eine möglichst weitgehende Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen. Dabei verstehen sich die Ärzte, Therapeuten und Fachkräfte des SPZ als Partner der Familie. Die Zusammenarbeit mit Eltern und dem Umfeld der anvertrauten Kinder und Jugendlichen ist besonders wichtig. Sozialpädiatrische Zentren (SPZ) sind der Untersuchung, Versorgung und Rehabilitation behinderter und von Behinderung bedrohter Kinder gewidmet. Charakteristisch für das Vorgehen Sozialpädiatrischer Zentren ist die fachübergreifende Arbeitsweise auf medizinisch psychologischem und pädagogisch-therapeutischem Gebiet, die Einbeziehung der Familien in die Behandlung, die kindheitslange Betreuung bis ins Jugendalter sowie die enge Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärzten und Therapeuten, den Fördereinrichtungen und dem öffentlichen Gesundheitssystem.

Die Integration und das Miteinbeziehen der Eltern durch das gesamte Team des SPZ sind ein wichtiger Aspekt der Arbeit. Denn ein wesentlicher Anteil der Versorgung besteht in der Umsetzung und kontinuierlichen Wiederholung der Übungselemente im häuslichen Umfeld.

Das SPZ auf dem Wellersberg ist eines der ältesten und größten Sozialpädiatrischen Zentren des Landes. Der unmittelbare Versorgungsbereich umfasst neben dem Kreis Siegen-Wittgenstein die angrenzenden Regionen in NRW, Rheinland-Pfalz und Hessen. Aus einem noch größeren Einzugsgebiet kommen Patienten nach Siegen, die spezielle Fragestellungen haben, z.B. interdisziplinäre Versorgung der Cerebralparese, Hilfestellung für die Behandlung nach Vojta, Anregungen zur sensorisch-integrativen Mototherapie, Begleitung von Kindern mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten u.a..

 MdEP Dr. Peter Liese, Chefarzt Dr. Holger Petri, ehem. Chefarzt Dr. Josef Pelster, GF Stefanie Wied, Landrat Paul Breuer und GF Bertram Müller

MdEP Dr. Peter Liese, Chefarzt Dr. Holger Petri, ehem. Chefarzt Dr. Josef Pelster, GF Stefanie Wied, Landrat Paul Breuer und GF Bertram Müller

Werbung

Error, no group ID set! Check your syntax!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Kommentare